Willkommen

Pilgern zu Hause

Pilgern ist, Hape Kerkeling sei Dank, in aller Munde. Viele wollen nach Santiago de Compostella aufbrechen. Aber Hinweise auf überfüllte Pilgerunterkünfte, Gedränge auf den Pilgerwegen oder einfach nur Nepp schrecken schon bei der Planung ab. Auch spielt die Zeit, die ein Pilger-Novize oder eine Pilger-Novizin investieren muss, um von den Pyrenäen bis nach Santiago zu kommen, eine nicht unwesentliche Rolle.

Diese kleine Webseite will Mut machen, dass Pilgern vor der Haustüre beginnen kann.

Pilgern ist immer eine Suche oder eine Hinwendung zu sich selbst oder zu Gott. Vielleicht ist es auch die Erkenntnis, dass es beides ist. Dass der Mensch die Suche und die Hinwendung zu Gott und zu sich selbst nicht trennen kann. Beides liegt so nahe beieinander wie das erste und zweite Gebot.

Das Rezept ist einfach und schlicht. Man nehme eine Pilgerroute in erreichbarer Nähe, packe seine sieben Sachen und schon kann es losgehen. – Soweit die Füße tragen – und das ist nicht nur in dieser Geschichte Wortwörtlich gemeint.

  1. No comments yet.
  1. No trackbacks yet.